Anbieter-Suche

Unser Newsletter

versorgt sie mit interessanten Angeboten und vielem mehr.
Eintragen |  Austragen

Dubai – zwischen Moderne und arabischer Gastfreundschaft

Dubai – zwischen Moderne und arabischer Gastfreundschaft

Das Emirat in der Wüste der arabischen Halbinsel hat in den letzten Jahrzehnten eine rasante Entwicklung genommen. Das einst arme beduinische Volk hat eine Stadt aufgebaut, die an die Märchen aus 1001 Nacht erinnert. Neben futuristischen Bauten ziehen die fantastischen Strände am Arabischen Golf alljährlich Millionen Urlauber an. Dubai ist mehr als ein Städtereiseziel.

Tradition trifft auf Moderne

Wer die Stadt mit einem der günstigen Flüge aus Europa auf dem Flughafen landet und in die City fährt, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Die glitzernden Glasfassaden der Wolkenkratzer zeigen den Reichtum und Stolz der Einheimischen. In der Stadt gibt es jedoch nicht nur futuristisch anmutende Sehenswürdigkeiten.

Dass die Stadt als Shopping-Paradies beliebt ist, liegt natürlich an den modernen Shopping-Malls, in denen es neben exklusiven Geschäften auch eine Vielzahl an Freizeitangeboten gibt. Empfehlenswert ist es, während eines Dubai Urlaubs auch einen traditionellen Markt zu besuchen. Der Goldsouk gehört zu den traditionsreichsten Touristenzielen der Stadt. Es gibt kaum einen Ort, an dem es ein größeres und günstigeres Angebot an Goldschmuck gibt.

Moderne Wasserspiele oder traditionell den Creek entlang schippern?

Im Schatten des Burj Khalifa befindet sich die Dubai Fontain, die größte choreografierte Brunnenanlage der Welt. Das Schauspiel aus Wasser, Licht und Musik ist eine der schönsten Attraktionen am Abend. Die Fontänen erreichen eine Höhe von bis zu 140 Metern, zu denen die Wolkenkratzer eine prächtige Kulisse bilden.

Ganz anders ist die Atmosphäre auf einer Dhau, einem traditionellen Schiff, das Händler im Indischen Ozean bis heute nutzen. Eine einfache Fahrt auf dem Creek dauert etwa eine Stunde. Interessanter sind die längeren abendlichen Rundfahrten, die ein Dinner und Bauchtanz beinhalten. Dabei bieten sich herrliche Ausblicke auf die beleuchtete Stadt mit ihren Hochhäusern, Souks und Palästen. Eine Alternative sind die Abras. Das sind kleinere Boote, die im Minutentakt von einem Creek-Ufer zum anderen übersetzen. Auch während dieser Fahrt eröffnen sich unglaubliche Ausblicke auf die pulsierende City.

Das Meer genießen

Dubai liegt direkt am Wasser. Seine herrlichen Strände und das vielseitige Freizeitangebot versprechen einen abwechslungsreichen Badeurlaub. Zu den beliebtesten Stränden gehört der Sunset Beach, in dessen Nähe sich das bekannte Luxushotel Burj Al Arab erhebt. Kitesufer und andere sportliche Urlauber finden am Kite Beach ein breites Angebot. Im Wasser stehen Stand-Up-Paddling und Kajaktouren zur Verfügung, an Land Beachvolleyball, Trampoline und ein Skatepark. Wer es etwas ruhiger mag, besucht den Black Palace Beach, an dem es die schönste Aussicht auf den Sonnenuntergang gibt.

Reizvolle Natur

Im Hinterland erstreckt sich die Wüste, die keineswegs eintönig ist. Es lohnt sich, einen Mietwagen zu buchen, um das Al Marmoom Reserve zu besuchen. Es handelt sich um das größte nicht eingezäunte Reservat der Vereinigten Arabischen Emirate. Hier leben große Populationen von Onyx-Antilopen und Flamingos. Sie sind eine von 240 heimischen und 158 Zugvogelarten, die an dem zum Areal gehörenden Al Qudra Lakes leben.

Die Seen sind die beliebteste Oase in Dubai. Die Gegend ist für ihren Artenreichtum bekannt. Wer diesen zauberhaften Ort näher kennenlernen möchte, kann im luxuriösen Resort Bab Al Shams übernachten. Es ist der Ausgangspunkt für wunderbare Naturabenteuer.

Dubai ist definitiv mehr als ein Shopping-Paradies im Schatten von Wolkenkratzern.

Bild-Quelle www.helenesouza.com / pixelio.de